26.02.2016 Jahreshauptversammlung 2016

« Zurück zur Übersicht

Bernd Keller bleibt weitere sechs Jahre Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Gödenstorf-Oelstorf. Dies ist das einstimmige Ergebnis der geheimen Wahl während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag im Gasthaus Isernhagen. Keller geht damit in seine vierte Amtszeit und bekleidet dieses Amt somit länger als jeder seiner Vorgänger. Die Versammlung quittierte das Ergebnis mit großem Applaus. Erste Gratulanten waren Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause und Gemeindebrandmeister Dieter Mertens.
 
Ortsbrandmeister Keller steht einer aktiven und gut ausgebildeten Wehr vor. Dies konnte man seinem ausführlichen Jahresbericht entnehmen. Der Wehr gehören 44 aktive Mitglieder an, von den 17 ausgebildete Atemschutzgeräteträger sind. „Trotzdem sind uns neue Mitglieder jederzeit willkommen“, so Keller weiter und rief die Gödenstorfer und Oelstorfer Bürger auf, der Feuerwehr beizutreten.
 
Neben zahlreichen Übungen und Lehrgängen waren die Aktiven auch bei Einsätzen gefordert. Insbesondere das Feuer in einem Einfamilienhaus in Salzhausen blieb dabei in Erinnerung. Insgesamt rückte die Wehr zu zwölf Einsätzen aus. In der Ausbildung hat sich die Einführung von Themenwochen bewährt, bei denen die Feuerwehrleute sich den Termin für die Teilnahme an der Ausbildung frei wählen können. Im vergangenen Jahr wurden hierbei die Themen Digitalfunk und Löscheinsatz behandelt.
Aber auch für die Dorfgemeinschaft war die Feuerwehr tätig und richtete beispielsweise den beliebten Laternenumzug aus.
 
Jugendwartin Sonja Meier berichtete von einem lebhaften Jahr bei der Jugendfeuerwehr. Man habe an zahlreichen Wettbewerben teilgenommen und zum Ende des Jahres wurden die Platzierungen immer besser. So habe man beispielsweise den Lagerpokal während des Gemeindezeltlagers gewinnen und beim Hermann-Witthöft-Pokal auf Kreisebene den 7. Platz erringen können.
Für die Wettbewerbsgruppe der Wehr lief das Jahr nicht ganz so erfolgreich aber immerhin gelang die Qualifikation zum Kreisfeuerwehrtag. Unter der Leitung des neuen Wettbewerbsgruppenführers Hendrik Petersen soll in diesem Jahr wieder voll durchgestartet werden.
 
Gemeindebrandmeister Dieter Mertens gab in seinem Grußwort zunächst einen Rückblick auf das vergangene Jahr und bedankte sich bei der Wehr Gödenstorf-Oelstorf für die Bereitschaft, im neuen Gefahrgutzug der Samtgemeinde mitzuwirken. Hierzu soll in diesem Jahr verstärkt Ausbildung betrieben werden, bevor zum 1. Januar 2017 die Alarm- und Ausrückeordnung entsprechend geändert wird.
Mertens war außerdem nicht mit leeren Händen zur Versammlung erschienen. Für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der Wehr ehrte er den langjährigen stellvertretenden Ortsbrandmeister und ehemaligen Vorsitzenden des Fördervereins Hauptlöschmeister Helmut Keller mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes. Die Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft verlieh er an den Hauptfeuerwehrmann Hans-Jürgen Petersen. Für 40 Jahre aktiven Dienst zeichnete er den Hauptfeuerwehrmann Peter Petersen sowie für 25 Jahre aktiven Dienst den stellvertretenden Ortsbrandmeister Jens Meyer aus.
Auch Beförderungen nahm Gemeindebrandmeister Mertens vor. Jens Meyer wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Neue Oberfeuerwehrmänner sind Denis Aksöz, Jascha Helms und Lorens Lührs.
 
Bei den weiteren Wahlen zum Kommando wurde Dirk Ewigleben einstimmig im Amt des Gruppenführers „Oelstorf“ bestätigt. Jens Meyer wurde ebenso einstimmig zum Gerätewart gewählt. Denis Aksöz und Florian Sieger bilden den neuen Festausschuss; Denis Aksöz wurde zudem als neuer stellvertretender Jugendwart von der Versammlung bestätigt.
 
Bild 1 zeigt von links: Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, die Wiedergewählten Bernd Keller und Dirk Ewigleben, Gemeindebrandmeister Dieter Mertens.
Bild 2 zeigt die Geehrten (von links): Ortsbrandmeister Bernd Keller, Peter Petersen, Hans-Jürgen Petersen, Helmut Keller, Jens Meyer, Gemeindebrandmeister Dieter Mertens
Bild 3 zeigt die Beförderten (von links): Ortsbrandmeister Bernd Keller, Denis Aksöz, Lorens Lührs, Jascha Helms, Jens Meyer, Gemeindebrandmeister Dieter Mertens


Bilder