27.02.2011 Jahreshauptversammlung 2011

« Zurück zur Übersicht

(Text, Fotos: Mathias Wille, GPW) Gerhard Meyer ist neues Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Gödenstorf-Oelstorf. Dies wurde auf der Jahreshauptversammlung am Freitag im Gasthaus Isernhagen einstimmig von den anwesenden Wehrmitgliedern beschlossen.

Der 72-jährige Meyer trat 1962 in die Feuerwehr ein und bekleidete bis zu seinem Übertritt in die Altersabteilung vor zehn Jahren die verschiedensten Ämter. So war er sowohl als Funk- und Gerätewart, wie auch als stellvertretender Jugendwart tätig. Sechs Jahre lang war er stellvertretender Ortsbrandmeister. Auf Samtgemeindeebene war er 18 Jahre lang als stellvertretender Gemeindeausbildungsleiter und später als Gemeindeausbildungsleiter für die Schulung der Feuerwehrleute verantwortlich.

Dies sollte aber nicht die einzige Ehrung des Abends bleiben. Gemeindebrandmeister Dieter Mertens ehrte den Hauptfeuerwehrmann Ludwig Petersen für 60-jährige Mitgliedschaft in der Wehr mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde Karsten Dieck mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet.

Bis zum Schluss sparte sich Mertens eine ganz besondere Ehrung auf: der Oberlöschmeister Rolf Heuschkel erhielt aus seinen Händen für seinen unermüdlichen Einsatz für die Feuerwehr die Ehrenmedaille in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes.

 

Zuvor blickte Ortsbrandmeister Bernd Keller auf gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegene  Einsatzzahlen zurück. Unter anderem war die Wehr bei zwei Großbränden in Garlstorf gefordert. Die Tagesalarmstärke ist wie bei vielen Wehren kritisch, sodass Brandmeister Keller sich wünschte, dass weitere Gödenstorfer und Oelstorfer Bürger der Wehr beitreten.

Die zur Zeit 38 Aktiven, darunter 15 ausgebildete Atemschutzgeräteträger, wurden bei 35 Übungsdiensten sowie diversen Lehrgängen weiter gebildet. Keller lobte die durchweg gute Übungsbeteiligung der Brandschützer.

Ein  großes Lob ging an die Wettbewerbsgruppe der Wehr unter Leitung von Ulrich Kühl, die im vergangenen Jahr den ersten Platz bei den Wettbewerben auf dem Gemeindefeuerwehrtag erringen konnte. Auch auf dem Kreisfeuerwehrtag konnte mit einem siebten Platz ein sehr gutes Ergebnis erreicht werden.

Gute Platzierungen bei Wettbewerben erreichte auch die 13-köpfige Jugendwehr unter Leitung des Jugendwartes Marco Riebesell. So konnte zum Beispiel beim Lagerpokal während des Kreiszeltlagers in Handeloh unter über 70 Gruppen der sechste Platz belegt werden.

Jugendwart Riebesell wurde im Anschluss von Gemeindebrandmeister Mertens zum Oberlöschmeister befördert.  Der stellvertretende Ortsbrandmeister Klaus Otten ist ab sofort Löschmeister, während Felix Schwieger jetzt die Schulterstücke eines Oberfeuerwehrmanns trägt.

 

Unter dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ war in diesem Jahr nur ein Funktionsträger zu wählen. Der Atemschutzgerätewart Dirk Ewigleben wurde einstimmig in dieser Position bestätigt.

Die zahlreichen Ehrengäste bedankten sich in Ihren Grußworten für die gute Arbeit in der Wehr. „Euer freiwilliger Einsatz ist unverzichtbar für die Samtgemeinde!“, so Samtgemeindebürgermeister Hans-Hermann Putensen. Oelstorfs Bürgermeisterin Elsabe Rolle bedankte sich insbesondere für die hervorragende Jugendarbeit und überreichte Jugendwart Marco Riebesell eine Geldspende.

Informationen zur FF Gödenstorf-Oelstorf gibt es auch auf der neu gestalteten Internetseite www.ff-goe-oe.de


Bilder